ArmedAngels! social.fashion.revolution.

Die ArmedAngels (zu dt. bewaffnete Engel) sind ausgeschwärmt um mehr Fairness in die Modewelt zu boosten. Ihre Waffe ist Style. Und dieses Credo wird konsquent durchgezogen ohne den Bezug zur Fairness zu verlieren.

Die bewaffneten Engel belassen es nicht einfach bei fair gehandelter Baumwolle, nein sie schießen noch weit über das ehrwürdige Ziel hinaus, in dem sie pro verkauftes Produkt 3,33€ an eine Initiative weitergeben welche Schulen in Santa Cruz, Bolivien erbaut (Infos zum sozialen Engagement). Social Fashion Label, so bezeichnet sich der Modevertrieb, welcher laut eigenen Aussagen aus dem Clubunderground entstanden ist um Streetfashion zu produzieren. Das Tolle daran ist, dass er dieser Bezeichnung auch gerecht wird was leider in Zeiten von greenwashing nicht mehr alltäglich ist.

Perfekt abgerundet wird das Angebot durch die namhaften Designer, welche für das Label tätig wurden. Da wären Yoffi aus Kalifornien oder, den graffitiinteressierten Lesern unter uns sicher ein Begriff, Dare aus der Schweiz.

Armed Angels ist das bisher erste soziale Fashion Label das ein paar der wesentlichen Mitmachfaktoren der Web 2.0 – Welt in die Shoppingsparte integriert. So kann man sich bspw. Accounts anlegen und so die kommenden Designs bewerten um somit die Kollektionen mitbestimmen. Momentan sucht das Label sogar Models für die nächste Kollektion unter den Usern. Jeder kann sein Bild hochladen und sich somit der Community zu Wahl stellen.

Die Preise sind im Mittelfeld, aber durchaus moderater als die Preise, welche für die Standard- Clubbingmarken gängig sind.

Schaut rein, seht euch um und genießt den fairen Style in vollen Zügen.

Ähnliche Artikel