Pyjama – Kleidungsstück mit seltsamen Namen

Pyjama - Kleidungsstück mit seltsamen Namen auf konsumguerilla.net

Der klassische zweiteilige Schlafanzug wird auch Pyjama genannt. Eine Bezeichnung, die aus dem persischen kommt. Ursprünglich war die Pyjama eine leichte Hose mit einem Bund, an dem sie zusammengebunden wurde. Heute wird der Begriff für beide Teile, also das Oberteil und die Hose verwendet. Aber trägt man heute noch Pyjama, oder ist seine Zeit schon abgelaufen. Continue reading Pyjama – Kleidungsstück mit seltsamen Namen

Ähnliche Artikel

Modische Mannermode: Einfach an den Stars orientieren

Es ist oft nicht einfach, sich im schnelllebigen Mode-Dschungel zurecht zu finden. Das gilt natürlich nicht nur für Frauen, sondern auch für die Männermode.

 

Nicht alles, was dem persönlichen Geschmack entspricht, ist auch zeitgemäß – und nicht alles, was auf dem Laufsteg zu sehen ist, eignet sich auch zum alltäglichen Tragen für „Otto Normalverbraucher“. Professionelle Stilberater und Modedesigner stehen uns in der Regel ebenfalls nicht zur Verfügung. Aber es gibt durchaus Hilfe – und da ist es eine gute Idee, einmal einen genaueren Blick darauf zu werfen, in welchen Outfits wir die männlichen Stars beobachten können.

 

Stars können zum Einen auf die Dienste von persönlichen Einkäufern und Stylisten zurückgreifen – wodurch es ihnen leicht fällt, in Modefragen auf dem neuesten Stand zu bleiben. Darüber hinaus kommt es jedoch ebenfalls häufig vor, dass es die Stars sind, die bestimmte Modetrends erst ins Rollen bringen. Stars besitzen für viele Menschen eine Vorbildfunktion in Geschmacksfragen, und daher wird so manches Kleidungsstück, Accessoire oder Haarstyling, das man zuvor noch an David Beckham, Hugh Jackman, Johnny Depp und Kollegen sehen konnte, plötzlich zum angesagten „Must-Have“ in der Modewelt. Bei David Beckham war es beispielsweise in den 90er Jahren seine Frisur, die massenweise Nachahmer fand. Und auch wenn Justin Bieber eher die wesentlich jüngere Generation anspricht, ist der Nachahmungsfaktor seiner Frisur aktuell immer wieder festzustellen. Objekte der Begierde können jedoch auch Hüte sein, Anzüge oder Brillen (wie beispielsweise die runden „Harry-Potter“-Gestelle oder die wieder aktuellen „Nerd“-Brillen).

 

Wenn man daher die Augen offen hält, ist es durchaus möglich, anhand der Kleidungswahl besonders hoch gehandelter Stars abschätzen zu können, was demnächst möglicherweise erst zum Trend wird.

 

Natürlich sieht nicht jeder Mann aus wie George Clooney oder Johnny Depp – und nicht jeder Star-Look ist für jeden Mann geeignet. Doch das Schöne ist: Die Typen und Looks unserer männlichen Stars sind so vielfältig, dass da sicher für jeden etwas dabei ist.

Ähnliche Artikel

Abendkleid – mehr als nur ein Kleidungsstück

Eine Frau an sich ist schon bezaubernd schön. Aber diese von der Natur gegebene Schönheit kann noch hervorgehoben werden. Mit einem dezenten Make-up und letztendlich mit der passenden Bekleidung kann aus jeder Frau eine wahre First Lady geschaffen werden. Vor allem zu großen öffentlichen Veranstaltungen, die in einem gehobenen Rahmen stattfinden, ist es wichtig, dass Frau sich von ihrer schönsten Seite präsentiert. Hierfür wird sehr gern das elegante Abendkleid gewählt. Das Abendkleid ist verschiedenen Variationen zu haben und je nach Frauentyp in unterschiedlichen Schnitten zu erhalten.

 

Für sehr zierliche und schlanke Frauen kann man durchaus ein Abendkleid wählen, welches der Figur sehr schmeichelt. Dabei sind vor allem auch kurze und enge Kleider sehr gefragt. Aber auch das Cocktailkleid erfreut sich einer sehr großen Beliebtheit. An heißen Sommertagen und in den lauen Nächten sind die leichten, oftmals sehr sexy geschnittenen Cocktailkleider das Non Plus Ultra. Frauen, die mit ihrer Figur nicht so zufrieden sind, müssen aber nicht auf die schönen Kleider verzichten. Weit geschnittene Kleider sind auch als Abendkleid zu haben und somit wird wirklich jede Frau zu einem Hingucker. Denn wie schon erwähnt, von Natur aus sind sie alle schön und die Kleidung untermalt diese Schönheit einfach nur noch einmal

Ähnliche Artikel