Handy Bundles machen den Vertragsabschluss leichter

Immer häufiger hört man, dass die Leute lieber zu Prepaidhandys greifen. Sie sehen den Vorteil darin, auch dann erreichbar zu sein, wenn das Guthaben auf der Karte abtelefoniert ist. Schließt man jedoch einen Handyvertrag ab, ist man 24 Monate lang gebunden. Man muss die Grundgebühren und die vereinbarten Telefonkosten über 2 Jahre hinweg bezahlen. Handy Bundles machen die Entscheidung für oder gegen einen Vertrag leichter. Allerdings sollte man bei aller Freude über das jeweilige Bundle noch immer schauen, ob der Handyvertrag Überraschungen bereithält. In der Regel ist es jedoch so, dass der Handykunde noch etwas zu seinem Vertrag dazu haben möchte. Es reicht ihm längst nicht mehr ein Handy kostenlos zum Vertrag zu bekommen. Es darf ruhig immer noch etwas mehr sein.

Die Händler bieten also Handy Bundles an, um die Kunden dazu zu bringen, einen Handyvertrag abzuschließen. Äußerst beliebt sind hier bei die günstigeren Samsung Handy Modelle.  Dabei kann man mit den Handybundles durchaus Schnäppchen machen. Hat man den Vertrag überprüft und weiß, wie hoch die Telefonkosten oder die Kosten pro SMS sein sollen, macht es Sinn, danach zu schauen, welche Handy Bundles angeboten werden. Gerade, wenn man einen Handyvertrag mit Auszahlung abschließt, bekommt man sogar noch Geld geschenkt.  Da stellt sich doch die Frage, wer kein Geld gebrauchen kann.

Ähnliche Artikel

7 Wichtige Handytipps

Neulich als ich mit Christoph telefonierte, fragte er mich ob ich nicht lieber mit ihm skypen möchte. Auf meine Frage wieso, antwortete er das er gerade,ortsbedingt, kein Festnetztelefon zur Verfügung hat und er, wegen der Strahlung, ungern längere Gespräche am Handy führe. Ich fragte mich derweil, wieso ich mir nie Gedanken darüber gemacht habe, denn Christophs Einwände gegen längere Mobilgespräche sind durchaus berechtigt. Heute habe ich dann zufällig mal wieder auf Ralphs Konsumblog gestöbert und gleich den passenden Artikel gefunden:

  • Führe keine langen Gespräche mit dem Handy.
  • Trage ein eingeschaltetes Handy niemals in Brusttaschen oder in den vorderen Hosentaschen.
  • Telefoniere mit Lautsprecher und halte so das Handy beim Sprechen vom Kopf weg oder benutze ein Headset mit Kabel.
  • Telefoniere wo es geht mit dem “normalen Telefon” am Kabel.
  • Schalte das Handy öfter einmal ganz aus, um ungestört zu sein.
  • Schalte das Handy über Nacht immer aus.
  • Denke ab und zu daran, dass das Handy eine relativ junge Technik ist und dass wir über Spätfolgen nichts wissen.

Gute Tips, über die man sich (respektive ich) ruhig mal Gedanken machen sollte…

Ähnliche Artikel

Der kugelsichere Weste für Handy, ähm strahlensichere…

Das StartUp-Unternehmen Mahoki bietet nun auf seiner Webseite Strahlenschutztaschen fürs Handy an. Diese sind aus einem bestimmten Silbergewebe gefertigt welche die Strahlung, in Richtung Körper, abfängt. Mit einer solchem eBlocker sollen angeblich bis zu 100% der, wahrscheinlicherweise sehr schädlichen, Handystrahlung abgefangen werden. Der Empfang soll weiterhin voll gewährleistet sein, da die Tasche nach vorne hin, nicht abgeschirmt ist.

Artikel hierzu bei connected.

Ähnliche Artikel

Talkgreener

Dank der größten deutschen Handymüllbeutelverteilungsaktion dürfte Talkgreener ja hinlänglich bekannt sein. Endlich darf der LOHAS wieder mobil telefonieren, denn man kann mittels 3 Cent höherer Gebühren, im Vergleich zum Schnitt der anderen Anbieter, beim telefonieren wohltätige Zwecke unterstützen. Für einen Vertragsabschluss wird ein Baum gepflanzt, mit der Rechnung zahlt man 5% an ein Charityprojekt. So weit so gut?

Abgesehen natürlich davon das im Vorfeld an 22 Millionen Papiertaschen durch ganz Deutschland geschickt wurden, wovon geschätzt 85% in die Mülltonne gewandert sind und 5% ins Altpapier. Aber eben dieses Altpapier war ja der Grundstoff dieser Handytasche, ist denn dann nicht alles wieder gut?

Ich kann diesen Anbieter momentan nicht einschätzen, ist doch momentan hinsichtlich Greenwashing erhöhte Vorsicht geboten. Weitere Infos lasse ich mir gerne zukommen,

Ähnliche Artikel