Glückspilz – Die Erste…

Und wieder eine neue Adresse für Fashion ohne Victims, diesmal was für Glückspilze.

Göttin des GlücksAuf Göttin des Glücks, einer eher, mhhhhm, merkwürdigen als hübschen Seite kann man die tollen Klamotten der aktuellen Kollektion bestaunen welche natürlich ökofair produziert wurde. Erstehen muss man sie dann über DaWanda.com Die Prints und Designs sind wirklich sehr schön, und für Frauen die es hassen wenn sie anderen Artgenossinnen mit dem gleichen Oberteil begegnen ein echter Volltreffer.

Tip von Grimm: "Fein" – Der Concept Store in Hamburg

Ein heißer Insider-Tipp von Fred Grimm (Autor, Journalist und Blogger) erreichte mich via E-Mail. Ein neuer Laden habe eröffnet, dieser beeinhalte tolle ökofaire Klamotten UND nette Menschen. Ein Tip den ich gerne weitergebe. Also liebe Hamburger, raus aus dem Mäckes und rein ins “Fein”.

“Fein” Concept Store Markstraße 8-9, Tel. (0175) 591 21 62

weitere Info: auf Mopo.de

Extra-Tipp: Auch hier gibt es die begehrten Öko-Sneaker von “Veja”

Glore – Living

Wer sich nicht nur fair und gesund anziehen möchte, sondern auch darauf wert legt das die Wohnung frei von Kinderarbeit, Ausbeutung und Gifstoffen bleibt, dem sei Glore-Living empfohlen.

Die vielfältige Auswahl interessanter & neuartiger Produkte weißt einmal mehr auf das Talent darauf hin welch omnipräsente Produktscout-Augen da wohl arbeiten müssen. Glore-Living ist ein Sammelsurium kreativer, bisher ungesehener Dinge, so das es mit diesem Fundus kein Problem sein dürfte ein ausgefallenes, sozialverträgliches Weihnachtsgeschenk zu finden.

Hier eine kleine Auswahl:

korkarmreif.jpg holz_ast_usb-stick.jpg laptoptasche_mal_anders.jpg

Ich bin Utopist!

Heute ist ein Projekt namens Utopia.de gestartet welches dem ethischen Konsumenten praktische Anhaltspunkte und Tips für ein nachhaltigeres Leben geben will, den Communitygedanken miteinbezieht und somit auf die interaktive Basis der Generation Web 2.0 gesetzt wird. So ne Art Mixture aus Myspace und Xing für die neuen Ökos.

Schaut es euch an. Meldet euch an! Ich hatte schon lange ähnliches geplant und bin froh das Utopia es verwirklicht hat, denn das ist um Meilen professioneller, schöner, interessanter als ich es jemals hinbekommen hätte.

MELDE DICH AN! MELDE DICH AN!

MELDE DICH AN! MELDE DICH AN!

MELDE DICH AN! MELDE DICH AN!

MELDE DICH AN! MELDE DICH AN!

MELDE DICH AN! MELDE DICH AN!

Blog Action Day – Du und deine Umwelt

Du und deine blöde Umwelt. Sollen doch erstma “die da oben” was machen bevor ich mir hier mein Leben schwer mache und am Ende eh alles umsonst war. Warum das Spülschwämmchen waschen und nicht einfach neue kaufen. Die sind doch eh so billig. Mülltrennung? Die gelben Säcke machen doch bloß Kohle damit. Ob ich da jetzt mit meinem Auto ne Stunde mehr oder weniger fahr, ist doch gleich. Ich finde gebrauchte Dinge blöd, nur Neues ist ein Garant für Funktion & Qualität.

Könnte einer dieser Sätze von dir sein? Herzlichen Glückwunsch, du bist Besitzer eines waschechten stoisierenden Glaubenssatzes. Dabei ist es so einfach etwas zu tun, etwas wirksames zu tun. Ich weiß dir wurde immer Glauben gemacht, du könntest eh nichts schaffen, nichts verändern. Du bist ja nur der “kleine Mann”. Sorry, ich glaube das du bestimmt intelligent bist, aber warum lässt du dir so ins Hirn scheißen? Es ist doch genau anders herum: “Die da oben” machen nichts und genau deshalb müssen WIR es anpacken. Bei genauer Betrachtung ist die Wirtschaft unser Lakai und nicht umgekehrt. Geld steuert Dinge und WIR geben jeden Tag Geld aus. Überleg dir was du kaufst und wem du dein Geld gibst. Schmeiß die Dogmen doch mal über Bord und fang mit ganz kleinen Schritten an. Achte erstma darauf wo du überall ne Plastiktüte bekommst. Ganz schön viel, ne? Und jetzt legste dir ne Ladung Baumwolltaschen in den Kofferraum und benutzt einfach diese. Schon haste was für die Umwelt getan. Trenne dein Altpapier, aber kauf auch Produkte aus eben diesem, sonst hilft alles trennen nichts. Verschenk deinen (funktionierenden) Elektroschrott deinen Kumpels, die freuen sich, kaufen selbst keinen Neuen und schon wieder haste Gift ne Weile aus der Umwelt ferngehalten. Wenn du n Autofahrer bist, nimm dir vor ein, zwei mal im Monat die U-Bahn zu benutzen oder n Fahrrad. Schon hast du Co2 vermieden. Kauf Großpackungen um Müll zu vermeiden. Papier statt Plastik am Obst & Gemüsestand. Mit der Tupperdose an die Käsetheke.Verkauf dein Zeug bei eBay anstatt es wegzuschmeißen, kauf dein Zeug gebraucht bei eBay und heb dir den Karton auf mit der du es bekommst. Pack dein verkauftes Zeug in den Karton und spare Verpackungskosten. Spare Geld und wechsel zu Ökostrom. Seit ich diesen benutze bekomme ich Geld wieder anstatt nach zu zahlen. Repariere anstatt wegzuschmeißen. Du willst auf ein Konzert mit Freunden, rege Fahrgemeinschaften an. Scheiß auf Billigflieger, echtes Abenteuer-Urlaubsgefühl kommt erst im Zug so richtig. Genieß das Leben in dem du es genießt deine Umwelt zu bewahren. Doch werde nicht so pathetisch dabei, wie ich jetzt gerade. Stell dir das Leben als Jump & Run -Spiel vor, du bist der Hauptprotagonist und knackst durch ganz viele kleine Taten den Highscore. Hier mal recyceltes Klopapier gekauft, da mal ne Pfandflasche statt ner Dose und deine Environment-Points steigen und steigen.

Scheiß auf den großen Wurf. Fang klein an. Lass dir nicht einreden du könntest nichst verändern. Bleib Mensch. Denk nach, lass dich nicht verarschen. Du kannst die Welt verändern. Kein Hippiescheiß. Echtes Leben. JETZT.

[audio:http://konsumguerilla.de/wp-content/plugins/audio-player/blogactionday.mp3]

Ethletic Sneakers

Auf Ethletic bin ich über den neulich geposteten Link zu Glore gestolpert .get_them.jpg

Interessant dachte ich mir, da es ja eine der schwierigeren Aufgaben ist “ethische Turnschuhe” zu finden. Die Website ist sehr professionell gestaltet und informiert in gutem Umfang über Produktion, Verbarbeitung und Distribution. Des weiteren gibt es sogar ein FairDeal-Memory (wers braucht ist die andere Frage…) Continue reading Ethletic Sneakers

Bombentip: Glore – Globally Responsibal Fashion

Heute morgen entdeckt: Glore

Anscheinend ein recht neuer Shop der in Nürnberg eröffnet hat und eine absolut sehenswerte Auswahl an schöner und ausgewählter öko/-fairer Kleidung und Ecofashion im Angebot hat. Absolut sehenswertes Sortiment, für alle nicht Nürnberger ein toller Internetaufftritt. Vertrieben werden alle möglichen Marken mit fairem Anspruch die bisher eher schwer zu kriegen waren.

Vertrieben werden: airbag, american apparel, “sustainable”, buenostylecaloli, ethletic, Howies, human empire, ketchup und majo, kuyichi, loomstate, misericordia, pants to, poverty, people tree, posch, slowmo, tonictshirts, tudo bom, veja, wornagain

gloreshop2.jpg gloreshop11.jpg

gloreshop3.jpg gloreshop4.jpg

Ecoshopper – Öko, Bio, Fair

Nach langer Zeitz melde ich mich mit einem Linktip zurück:

Per Mail wurde ich auf die folgende Seite aufmerksam gemacht: Ecoshopper.de

Nach eingehender Sichtung der Seite muss ich sagen, das hier wirklich ein lobenswertes und umfassendes Projekt bzgl ethischen / öko-fairen Konsums entstanden ist. Für den Anwender praktisch, vor allem wenn es darum geht überhaupt Alternativen zu entdecken.

Darüber hinaus gibt es auch eine Preissuchmaschine welche ich persönlich kritisch betrachte, so hat der billig-billig Preiskampf schon so etliches vormals idealistisch geprägte Konsumfeld zerstört. Dieser kritische Blick auf das Angebot ist wohl durchaus auch etwas übertrieben, sollte aber zumindest Erwähnung hier finden. Genau so löblich ist genau dieses Tool des Seite aus der Sicht eines eher finanzschwachen Haushalts (wie eigentlich auch meinem eigenen), den so ermöglicht es vielleicht dem einen oder anderen erst den öko-fairen Konsum. Im Endeffekt liegt auch diese Funktion in der Hand des Nutzers, so sollte man doch genau abwägen wo man spart.

Ich jedenfalls wünsche dem Projekt viel Glück und werde es zukünftig häufig nutzen.