Be The Next One – Gebrauchtes im Alltag

Gebrauchtwaren haben den Ruf muffig, antiindividuell und unsexy zu sein. Das dem aber so nicht sein muss beweißt uns tagtäglich die Realität, zumindest denen die dafür offen sind. Zu stark ist der Reiz des Neuen, oft viel zu billig sind die Preise die für Neuwaren verlangt werden. Viel zu schnell gehen eben diese Neuwaren dann kaputt. Viel zu schnell landen diese dann auf dem stetig wachsenden Müll-Matterhorn. Dabei bietet der Gebrauchtmarkt so viele Chancen. Hier einmal drei kleine Beispiele:

  • Klamotten. Ich liebe Baggies, da sind die Hosen die zu groß sind und sackartig runterhängen und der Menschenschlag wenig offener Geisteshaltung immer originell verlauten läßt, sie würden “aussehen als hätte man grad reingeschissen”. Um so eine Hose neu zu bekommen ohne sein Geld Kinderausbeutern in den Rachen zu schmeißen muss man sie klauen. Wem das mangels Geschick oder persönlichem Wertekompendium nicht liegt (wie bspw. mir), hat man die Möglichkeit sich zum Beipspiel ganz bequem bei eBay umzuschauen und gebraucht, oft zum halben Preis zu bestellen. Oft wundern sich Leute wie ich den ethischen Konsum realisiere, da ich relativ modern angezogen bin und auch nicht das nötige Kleingeld für American Apparell & Co habe. Die Antwort ist fast immer eBay oder Flohmarkt, da finden sich nämlich neben der Else-Kling-Schürze mittlerweile auch moderne Kleidung in gut erhaltener Qualität. Continue reading Be The Next One – Gebrauchtes im Alltag

Ökologisches Webhosting

Mit Erstaunen stellte ich bei meinen Streifzügen durchs Web einmal mehr fest das es nichts gibt was es nicht gibt. So stellte ich mir die Frage in wie weit das Betreiben von Internetseiten ökologisch ist, bzw. in welcher Form der Markt für diesen Sektor grüne Alternativen bietet. Ethische Alternativen sind wohl kaum möglich, da mittlerweile wirklich fast jedes technische Gerät aus Fabriken mit menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen stammt, geschweige denn das es noch technische Gerätschaften gibt, welche in hier ansässigen Firmen produziert wurden.

Aber man sucht dann eben das kleinere Übel und findet dann oft annehmbare Kompromisse. So auch im Bereich Webhosting. Unter dem plakativen Slogan “Ökohosting mit Ökostrom” Continue reading Ökologisches Webhosting