Möbel – Nachhaltigkeit lohnt sich

Möbel – Nachhaltigkeit lohnt sich auf konsumguerilla.net

In mehr Bereichen des täglichen Lebens wird von Nachhaltigkeit gesprochen. Die Auslegung dieses Begriffs ist dabei meist sehr ähnlich. Letztendlich wird damit beschrieben, dass die Dinge des Lebens im Idealfall wiederverwertbar sein sollen. Eine möglichst lange Lebensdauer ist hierbei ebenfalls positiv zu bewerten. Nachhaltigkeit bezieht sich ebenfalls auf die Herstellung. So wollte auf Rohstoffe gesetzt werden, die sich im Laufe der Zeit nachbilden können. Auch wenn die Dauer bei Holz mehrere Jahrzehnte in Anspruch nimmt, ist es besser als Erdöl oder ähnliche fossile Stoffe. Zugleich hat die Nachhaltigkeit einen positiven Einfluss auf die Gesundheit.

Biomöbel erobern den Markt

Bei einem Blick auf das Angebot ist zu erkennen, dass sich die Möbelindustrie an die steigende Nachfrage nach Bio anpasst. Daher steigt der Anteil der biologischen Möbelstücke. Im Vergleich zu den Möbel, die heute in vielen Wohnungen zu finden sind, wird zusätzlich Qualität und Langlebigkeit geboten. Bei der Herstellung wird vollkommen auf die Verwendung von Spanplatten oder ähnlichen Systemen verzichtet. Stattdessen kommt Echtholz und Massivholz zum Einsatz. Der biologische Gedanke bezieht sich beispielsweise auf den Verzicht auf Klebstoffen.  Die Verbindungen bestehen aus Schrauben, Dübel und weitere Systemen, die Halt bieten und die Optik der Möbel nicht negativ beeinträchtigen. Ebenfalls biologisch ist die Beschichtung des Holzes. Auf Lacke wird gänzlich verzichtet. Stattdessen kommen Öle zum Einsatz, die bei einem ausgiebigen Tauchbad in das Holz einzieht und somit Schutz bietet. Sowohl bei der Herstellung, wie auch bei der Beschichtung wird auf schädliche Stoffe verzichtet.

Möbel – Nachhaltigkeit lohnt sich  auf konsumguerilla.net
Bio und Fairtrade halten auch in der Möbelbranche Einzug

Fair Trade in der Möbelbranche

Eine weitere Entwicklung in der Möbelbranche ist Fair Trade. Dabei handelt es sich um die Faire Entlohnung der Hersteller. Vor allem in den armen Ländern ist es keine Seltenheit, dass die Produzenten der unterschiedlichsten Güter mit einer geringen Entlohnung abgespeist werden. Dabei ist es allerdings sehr wichtig, dass die Grundlage der Industrie erhalten bleibt. Dies setzt eine bessere Entlohnung für die unterschiedlichsten Güter voraus. Dies ist ebenfalls bei der Möbelindustrie zu beobachten. Seltene Hölzer benötigen in der Regel ein besonderes Klima, welches sich durch hohe Temperaturen, Luftfeuchtigkeit oder andere Begebenheiten einzelner Regionen auszeichnet. Zudem benötigen diese Pflanze eine entsprechende Pflege, um später für den Bau von Möbeln verwendet zu werden. Diese Möbelstücke ermöglichen einen Einsatz in allen Räumlichkeiten. Daher steht die Entscheidung frei, ob Möbel aus dem Bereich Fair Trade erworben werden.

Erhalt der Gesundheit

Die Gesundheit ist das wichtigste Gut des Menschen. Darüber sind sich viele Menschen jedoch nicht bewusst. Dies zeigt sich unter anderem im Verhalten, welches sich in der Ernährung und weiteren Punkten darstellt. Auch die Auswahl der Möbel kann sich über Jahre hinweg auf die Gesundheit auswirken. In der heutigen Zeit bestehen viele Möbelstücke aus Spanplatten oder ähnlichem gepressten und geklebtem Holz. Es ist davon auszugehen, dass die Lacke und der Klebstoff langsam ausdünsten und somit Schadstoffe an die Luft abgegeben werden. Vor allem in Räumlichkeiten, wie dem Schlafzimmer, wird diese Luft über einen langen Zeitraum Tag für Tag eingeatmet. Somit können sich die Stoffe im Körper ausbreiten und dort Wirken. Die Probleme und Erkrankungen können sehr vielseitig sein. So ist es keine Seltenheit, dass Kopfschmerzen ohne geklärte Ursachen vorhanden sind. Auch andere Beschwerden können sich ergeben, die sich nur geringfügig auf das Leben und die Gesundheit auswirken. Dennoch gehen immer mehr Menschen davon aus, dass Massivholz sicher keine negativen Einflüsse auf die Gesundheit aufzeigen. Eine wissenschaftliche Bestätigung zu dieser Vermutung gibt es allerdings bislang noch nicht.

Möbel – Nachhaltigkeit lohnt sich  auf konsumguerilla.net
Lange Zeit undenkbar, ein Möbel über Generationen zu verwenden. Früher war das durchaus üblich

Design statt Farbe

Massivholzmöbel unterscheiden sich unter anderem im Punkt des Designs von den heutzutage produzierten Möbeln. Während heute durch die Beschichtungen in erster Linie auf Farbe gesetzt wird, steht bei Massivholzmöbel das Design im Vordergrund. Dieses ergibt sich durch Handwerkskunst. Drechseln und weitere Arbeiten an und mit dem Holz bringen besondere Kunstwerke zum Vorschein. Um die Farbe der Möbel zu beeinflussen, steht die Auswahl des Holzes an oberster Stelle. Dieses kann sehr vielseitig sein. Während Ahorn sehr hell ist, gibt es ausreichend Holzarten, die einem mittleren bis dunklen Farbton entsprechen. Eine geringe zusätzliche Veränderung des Farbtons kann durch Ölen oder andere Behandlungen erzielt werden. Die Maserung des Holzes kann weiteren Einfluss auf die Auswahl haben. Letztendlich sollte das Gesamtbild der Möbelstück der persönlichen Vorstellung und zu den anderen, bereits vorhandenen Möbeln passen.

Langlebigkeit garantiert

Es ist kein Geheimnis, dass Möbelstücke aus Spanplatten weniger robust sind. Dies macht sich bei der Lebensdauer der Möbel erheblich bemerkbar. Entsprechend dem Anschaffungspreis sollten die Möbel eine gewisse Lebensdauer aufweisen. Je teurer die Möbel sind, desto länger sollten sie aktiv nutzbar sein. Dabei spielt der Umgang mit den Tischen, Stühlen, Schränken und weiteren Stücken eine weitere, erhebliche Rolle. Möbel, die aus Massivholz gefertigt sind, brauchen mehr und regelmäßige Pflege. Daher ist wichtig, dass Besitzer wissen, wie sich mit den Möbeln umgehen müssen und welche Pflege notwendig ist. Je stärker das Material ist, desto robuster sind die Möbel. Allerdings ist es ebenfalls wichtig, dass auf eine hochwertige Verschraubung gesetzt wird. Bei diesen Punkten kann es sich unter Umständen um weitere Schwachstellen handeln. Entscheidend ist, dass man sich im Vorfeld mit den jeweiligen Stücken auseinandersetzt. Erfahrungen zeigen, dass es sich lohnt, mehr für hochwertige Möbel auszugeben. Dabei sollte es allerdings nicht beabsichtigt sein, dass nach wenigen Jahren ein Wechsel der Möbel vorgenommen wird.

Möbel – Nachhaltigkeit lohnt sich  auf konsumguerilla.net
Echtholz hat große Vorteile

Hochwertigkeit nicht nur in den eigenen vier Wänden

Auf Qualität kommt es in sehr vielen Bereichen an. Dies stellt sich spätestens im Gespräch mit anderen Menschen heraus. Allerdings kann sich diese Qualität sehr unterschiedlich darstellen. Bei Möbel kommt es auf das Material und die Verarbeitung an. Allerdings gibt es noch weitere Kriterien, die ebenfalls eine Rolle im Leben spielen können. Dies zeigt sich oftmals außerhalb der eigenen Wohnung. Ob im Sport oder bei anderen Hobbys, je hochwertiger die Gegenstände sind, desto mehr Spaß wird damit bereitet. Gleiches gilt nicht nur für Dinge, auch Software und Programme im Allgemeinen können sehr unterschiedlich in der Qualität sein. Damit werden viele am PC zu Hause oder auf dem Smartphone konfrontiert. Ein Highlight kann beispielsweise www.fussball.com sein. Auf dieser Seite lässt sich das Hobby auf eine andere Weise ausleben. Die Mannschaften stehen nach wie vor im Vordergrund. Mit Erfolg kann etwas Geld für hochwertige Möbelstücke einkassiert werden.

Ähnliche Artikel