Umzug durch Umzugsfirmen: Gehts auch ökologisch?

Ein Umzug in ökologisch – Wie soll das bitte gehen?

Um seinen Umzug möglichst ökologisch über die Bühne zu bekommen, muss man ihn nicht so gestalten:
Umzug
Allerdings kann man auch einen etwas angenehmeren Weg einschlagen: Nämlich mit dem Ausgleichsprogramm von Confern. Wer diesen Umzugsanbieter wählt kann oftmals den ganzen Umzug mit nur einer Fahrt bewältigen und kann sich auch gleich noch den Klimaausgleichsbetrag von Atmosfair ausrechnen und mit ausweisen lassen, so dass man sich selbst um nichts mehr kümmern braucht.

Soll ich meinen Ausgleich für den Umzug über Atmosfair abwickeln?

Nein, man selbst braucht überhaupt nichts zu tun! Das Tolle daran ist aber: Das Confern diesen Betrag selbst für einen jeden Umzug übernimmt und aus eigener Tasche bezahlt. Der bezahlte Kompensationsbeitrag wird dann von Atmosfair weltweit ausschließlich in CDM-Gold-Standard Projekte zur Vermeidung von klimaschädlichen Gasen investiert und somit entsteht ein wertvoller Beitrag für die Umwelt und ein wesentlich unschädlicherer Umzug.

Allgemeine Infos zum Thema Umzug

Allgemeine Informationen zu Themen wie Internationale Speditionen, das Beziehen neuer Wohnungen von Mitarbeitern, den Möbeltransport und das Finden  geeigneter Speditionen für Transporte oder auch den Move über den großen Teich nach Übersee findet man auf deren Website. Auch allgemeine Checklisten und Tipps für den Wohnungswechsel und Ortswechsel sind dort zu finden, da deren Service ja tatsächlich auch auf deren Website übertragen wurde.

Umzüge sind nicht einfach, aber es ist glücklicherweise möglich sich diese – auch klimaneutral – einfach zu machen. Tolle, neue Welt.

Ähnliche Artikel