Adidas Recycling Sneaker

Via Karmakonsum bin ich neulich auf diegrun collection” von Adidas gestoßen. Ein wirklich flashige kleine Kollektion aus gut aussehenden Sneaker recyclesneakerim gewohnten lässig – modernen Adidas-Style. In dem Beitrag wurden kurz die Sozialstandards von Adidas angesprochen. Noel von Karmakonsum stellte die Frage in den Raum “Denn was bringt Recycling, wenn die schönen Stücke aus Kinderarbeit wären?” . Eine berechtigte Frage. Obwohl ich großer Adidas-Fan hab ich es seit Jahren gemieden Produkte von Ihnen zu kaufen. Doch in letzter Zeit hört man oft das Adidas sich, offensichtlich hinsichtlich der medialen Zuwendung zum Thema Kinderarbeit, wesentlich bessert. So ist das Unternehmen Mitglied der “Fair Labor Association“, welche Kinderarbeit verbietet. Adidas selbst gibt in seinem Sozial & Umweltbericht an keine Zulieferer zu beschäftigen die Kinder unter fünfzehn Jahren oder schulpflichtige Kinder arbeiten lassen. Hört sich alles eigentlich ganz schnuckelig an, nicht aber wenn man auf die Clean Clothes Campaign hört, welche die FLA häufig wegen unwirksamer Kontrollen und zu niedrigen Sozialstandards kritisiert. Laut dem Schwarzbuch Markenfirmen und anderen Quellen wurden in den letzten Jahren auch Vorwürfe laut Adidas beschäftige Kinder im Alter von 5 – 13 Jahren für die Herstellung von Fußbällen und orientiere sich bei Gehaltszahlungen oft am untersten Limit des Mindestlohnes.

Und die Moral von der Geschicht’? Gibt es nicht. Ich zumindest glaube das Bemühungen aufgrund des öffentlichen Druckes da sind, wie genau diese dann aber umgesetzt werden kann ich natürlich nicht sagen. Lobsam ist auf jedenfall die Richtung und die Thematisierung des Problems. Hoffen wir das Beste.