Alarmanlagen – günstige Hausüberwachung

Alarmanlagen - günstige Hausüberwachung auf konsumguerilla.net

Die eigenen vier Wände sind viel mehr, als nur ein Platz zum Schlafen, Essen und Wohnen. Unser Heim ist ein Ort des Rückzugs, unser Nest. In unserem Haus, oder unserer Wohnung findet unser Leben statt und Alles was und lieb und wichtig befindet sich hier. Alarmanlagen und eine Hausüberwachung können viel zum Schutz unseres Lebens beitragen und uns ruhiger schlafen lassen.

Mein Rückzugsort

Zu Hause kann man sich ganz gehen lassen. Leicht bekleidet, oder sogar nackt durch die Wohnung zu laufen ist kein Problem. Schließlich kann ja niemand, außer uns in die eigene Wohnung, oder ins eigene Haus. Wir sind in unseren privaten Räumen, durch die Eingangstüre sicher von der Hektik der Welt abgeschieden und leben in unserem eigenen Mikrokosmos ganz für uns. Was aber wäre, wenn plötzlich ein Wildfremder die Türe öffnet und unsere Wohnung betritt? Ein Fremder, der tief in unser Privatleben eindringt. Stellen Sie sich vor, dass jetzt in diesem Moment Ihre Wohnungstür sich öffnet und ein völlig Fremder ihr Heim betritt. Interessiert sieht er sich um, öffnet Schubladen und Schränke und nimmt sich, was ihm gefällt.

Sicherheit

Eine unangenehme Vorstellung. Stellt man sich zusätzlich noch vor, dass der Fremde die Wohnung betritt, während wir und unsere Kinder schlafen, dann wird es erst so richtig unangenehm. Aber was kann man tun um sich vor Einbrechern zu schützen. Alarmanlagen sind kostspielig und müssen vom Profi eingebaut werden. Die komplexen Systeme sind sichern, wenn sie richtig bedient werden, das Haus ab. Niemand ist vor Einbrechern sicher. Alleinstehende Häuser sind genauso von Einbrüchen betroffen, wie Wohnungen. Über Balkone, die Fenster, oder ganz einfach durch die Wohnungstüre gelangen die Diebe ins Haus.

Angst

Neben dem materiellen Verlust, den ein Einbruch mit sich bringt, ist auch die psychologische Komponente ein ernsthaftes Problem. Ist es erst einmal passiert, dass ein Verbrecher unsere Privatsphäre gestört hat, hilft vielen Opfern nur noch ein Umzug. Die Vorstellung, dass die Person wieder kommt und unbemerkt von uns eindringt und unsere Dinge berührt und entwendet, ist für Einbruchsopfer oft unerträglich.

kleine Maßnahmen, große Wirkung

Damit das eigene Heim vor Einbrechern sicher ist, sollte man sich der Schwachstellen bewußt sein. Kleine Maßnahmen, die das Öffnen der Türe, oder des Fensters schwieriger machen, können einen Einbrecher bereits abschrecken. Hinweise darauf, dass es zu Problemen kommen könnte, sind oft ausreichend um einen Einbruch zu verhindern. Lässt sich die Tür, oder das Fenster nicht einfach und schnell öffnen, sondern verfügt über einen versperrbaren Fenstergriff, oder ein Zusatzschloss, dann kann das für den Einbrecher ein zu hohes Risiko sein. Durch die zusätzlichen Sekunden, die der Einbruch benötigt, steigt auch die Gefahr beobachtet zu werden. Es ist daher auch wichtig, alle Bereiche rund um das Haus ausreichend zu beleuchten. Am Besten helfen Lampen mit Bewegungsmeldern, die Personen, die um das Haus schleichen, deutlich erkennbar machen.

Alarmanlagen - günstige Hausüberwachung auf konsumguerilla.net

Hausüberwachung als Lösung

Um entspannt schlafen zu können, ist eine Hausüberwachung daher eine interessante Option. Ziel ist es, einen Eindringling zu erkennen und Alarm zu schlagen. Dazu gibt es mehrere Ansätze. Weit verbreitet sind Alarmanlagen mit Bewegungsmeldern. Die kleinen Kästchen werden in den Räumen montiert und reagieren, wenn sich im Sichtbereich etwas bewegt. Ist die angeschlossene Alarmanlage scharf, dann löst der Bewegungsmelder einen Alarm aus, wenn sich etwas bewegt. Nachteil der Bewegungsmelder ist, dass sie nur einen gewissen Bereich an der Vorderseite abdecken. Seitlich und dahinter, aber auch hinter Hindernissen, wie Möbeln, oder Mauervorsprüngen erkennen sie die Bewegungen nicht. Eine Alternative zu den herkömmlichen Bewegungsmeldern ist eine Hausüberwachung, die auf Infraschall basiert.

Alarmanlage mit Infraschall

Hausüberwachung mit Infraschall bringt gegenüber herkömmlichen Alarmanlagen zahlreiche Vorteile. Das System reagiert nicht auf Bewegungen, sondern auf Erschütterungen, bzw. Schallwellen. Der „Einbau“ ist sehr einfach, oder besser gesagt, gar nicht notwendig. Es gibt keine Installation in den Räumen, sondern lediglich die Alarmanlage, die im Haus positioniert wird. Kommt es zu einem Einbruchsversuch erkennt das Hausüberwachungssystem das anhand der Infraschallwellen und läst einen Alarm aus. So kann bereits der Versuch verhindert und der Einbrecher vertrieben werden. Unter http://www.safe4u.de gibt es die Möglichkeit, sich unverbindlich einen Termin für die Live-Präsentation der kh-protect-Alarmanlage zu vereinbaren.

Ähnliche Artikel