LED lights, so macht Stromsparen Spaß

LED lights auf konsumguerilla.net

Der Mensch verfügt über fünf Sinne. Eine Orientierung in unserer Umwelt ist zwar mit einigen davon möglich, allerding ist der Sehsinn dabei mit Abstand am wichtigsten für uns. Damit wir den Sehsinn auch Nachts verwenden können hat der Mensch sehr früh Möglichkeiten gesucht, Licht zu erzeugen. Ist die Sonne untergegangen, ist es für viele Arbeiten zu dunkel. Wer trotzdem noch etwas erledigen muss, der braucht Beleuchtung. LED lights sind die aktuelleste Form, Licht zu erzeugen.

LED lights, Zukunft leuchtet

Nach Fackeln, Kerzen, Laternen, Glühbirnen und Neonröhren haben wir heute mit LED lights eine energieeffiziente und flexible Form der Beleuchtung zur Verfügung. Will man eine Lampe kostengünstig aufrüsten, dann stehen LED lights mit Standardgewinde, oder Anschluss zur Verfügung. Wo früher hunderte Watt verbraucht wurde, reichen heute 20, oder 30 Watt um eine vergleichbare Lichtintensität zu erreichen. LED lights haben nur einen einzigen Nachteil gegenüber den herkömmlichen Lichtquellen. Sie kosten in der Anschaffung etwas mehr. Rechnet man eine kWh mit etwa 20 Cent und die Einsparung pro Leuchtmittel mit 30 Watt, dann spart man alle 30 Stunden, die die Lampe leuchtet, etwa 1 Euro. Die Kosten relativieren sich also mit der Lebensdauer der Lampe.

Licht fürs Leben

20.000 Betriebsstunden und mehr sind bei LED lights nicht selten. Also kann man über die Lebensdauer etwa 600€ pro Lampe sparen. Leuchten die LED lights jeden Tag 6 Stunden, dann hält die Lampe etwa 9 Jahre. Pro Jahr spart sie pro Stunde, die sie pro Tag leuchtet etwa 12€. Bei 6 Stunden also über 70€ im Jahr. Eine Ersparnis, die höhere Kosten rasch relativiert. LED lights sind also ausgeprochen genügsame Leuchtmittel. Sie haben kein Problem damit, ständig ein- und ausgeschalten zu werden und sind direkt nach dem Einschalten sofort hell. Es gibt keine Aufwärmphase, wie man sie von Neon-Lampen kennt.

Wohnraumbeleuchtung

Einer der zahlreichen Vorteile der LED lights ist die Tatsache, dass die einzelnen LEDs sehr klein sind. Man kann sie zu einem großen Leuchtmittel zusammensetzen, die einzelne Leuchte ist allerdings meist nur 3mm groß. Die geringe Größe und der geringe Stromverbrauch machen einen flexiblen Einbau möglich. Aus den LED lights werden also auch LED Strips hergestellt. Ein LED Strip ist eine LED Kette, also eine Aneinanderreihung zahlreicher kleiner LEDs. Dabei kommen meist verschiedenfarbige LEDs zum Einsatz. Durch Rote, Gelbe und Blaue LED lights, die nebeneinander im LED Lichtstreifen verbaut sind, ist es möglich alle anderen Farben, einschließlich weiß zu mischen. Ein LED Strip ist flexibel und kann für Beleuchtungszwecke verwendet werden, die mit anderen Leuchtmitteln undenkbar wären.

Lichtband LED

Beispielsweise lässt sich eine LED Hintergrundbeleuchtung realisieren. Die LED Strips sind nicht sehr hoch, und flexibel. Man kann sie also auch hinter dem Fernseher montieren und eine LED Hintergrundbeleuchtung selbst machen. Auch an Unterkanten von Arbeitsplatten, unter den Küchenoberschränken, oder in Vitrinen kann eine LED Kette tolle Effekte erzielen. Licht ist ein gewaltiges Gestaltungselement. Lässt sich das Licht, so wie bei einem LED Lichtstreifen auch farblich beeinflussen, dann lassen sich beeindruckende Eindrücke erreichen. Das Wohnzimmer erstrahlt sprichwörtlich in einem völlig neuen Licht und man kann gezielt Akzente setzen. Kanten können leicht hervorgehoben werden und mit Licht und Schatten lassen sich einzelne Elemente des Wohnzimmers, oder in der Küche gezielt hervorheben. Eie LED Kette erlaubt, nicht nur mit Licht und Schatten, sondern auch mit Farben und mit Formen zu arbeiten. Auch im Outdoorbereich kann man sich kreativ betätigen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Lichtspiele

Koppelt man die LED Lichtstreifen mit Geräten zur Home-Automation, oder schafft dafür eigene Geräte an, dann wachsen die Möglichkeiten exponentiell. Zeitsteuerungen, WLAN-Konverter und spezielle Fernbedienungen erlauben die Steuerung der unterschiedlichen LED lights. Ob man den Partykeller professionell damit dekoriert, oder im Wohnzimmer, dem Bad, oder der Küche für stimmungsvolle direkte, oder indirekte Beleuchtung in verschiedenen Farben sorgt, die LED Lights lassen auch das Herz des Technikbegeisterten höher schlagen. Mit dem Finger an der Fernbedienung kann man zwischen den verschiedenen Farben und der Lichtintesität entscheiden.

LED für die Umwelt

LED Lichtstreifen sind genauso stromsparend, wie andere LED lights. Gegenüber herkömmlichen Leuchtmitteln verbrauchen sie nur einen Bruchteil der Energie und schonen damit nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Geringerer Stromverbrauch spart Ressourcen. Investitionen, die die Umwelt entlasten sind auch in diesem Fall nicht die billigsten. Will man umweltschonend agieren muss man meistens tiefer in die Taschen greifen, als wenn man die Umweltverträglichkeit außer Acht lässt. Die Investition in LED lights bringen zwar kurzfristig eine größere Ausgabe mit sich, aber die Kosten sind schnell wieder eingespart und rechtfertigen die Anschaffung. LED lights sind auf jeden Fall eine Alternative zur alten Glühbirne, heben sich aber auch gegenüber der Energiesparlampen deutlich ab. Eine Investition, die nicht nur Geld spart, sondern auch unendliche gestalterische Möglichkeiten mitbringt.

Ähnliche Artikel