Wohnwände–alles in einem!

Wohnwände sind die perfekte Lösung für Zimmer, in denen man viel unterbringen will, die aber dennoch nicht überfüllt aussehen sollen. Mit ihren vielen unterschiedlich großen Fächern, Schubladen und Vitrinen-Elementen nehmen sie sowohl nützliche und nötige Dinge wie Papiere, Stifte, Kurzwaren und Besteck als auch dekorative Dinge in sich auf.

Das Nützliche, aber nicht so Schöne wird in der Schublade verstaut, und alles, was ein Blickfang ist, bekommt einen augenfälligen Platz in der beleuchteten Vitrine, an zentraler Stelle auf dem Board oder im Regal. Mit indirekter Beleuchtung kann man die einzelnen Teile einer Wohnwand äußerst effektvoll in Szene setzen.

Wohnwände für jeden Wohnstil

Die verschiedenen Bauarten der Wohnwände machen sie zu Einrichtungselementen, die nicht nur ins Wohnzimmer passen, sondern auch in Schlaf-, Kinder- oder Arbeitszimmer für eine gute Wohnatmosphäre sorgen. Ob in altbewährter „Eiche rustikal“, in neutraler Kiefer oder Buche, in widerstandsfähigem Furnier, mit modernen Metall- oder Glaselementen oder im reinen Weiß: Unter den verschiedenen Ausführungen findet sich das passende Modell für jeden Wohngeschmack.

Schrankwand oder offene Wohnwand

Als kompakte Schrankwand aus Massivholz oder einer weißen Lackierung fügt sie sich dezent im Hintergrund in die Komposition des Raumes. Aus hellem Kiefernholz oder Buche- oder Nussnachbildung verbreitet sie im Zimmer eine warme, ja fast mediterrane Atmosphäre. Aktuell besonders angesagt sind Wohnwände, die aus mehreren nicht zusammenhängenden Einzelelementen bestehen. Während die oben beschriebene kompakte Schrankwand wegen ihrer Größe nicht an jeder Wand des Zimmers aufzubauen ist, können diese zusammengesetzten Wohnwände in eigentlich jede Einrichtung integriert werden. Sie machen sich ebenso schick in einer Altbauwohnung wie in einem Raum mit niedrigen Decken. In der Altbauwohnung werden die einzelnen Elemente etwas weiter auseinander und ein wenig höher angebracht. Auch in kleinen Räumen entfalten solche Wohnwände ihre Qualitäten: Denn hier kann man die einzelnen Elemente über Eck anbringen und nach Belieben umstellen und kombinieren.

Viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

Der offene Charakter dieser modernen Wohnwände harmoniert sogar mit dem Design einer nüchtern eingerichteten Wohnung. Dem Liebhaber des aufgeräumten Wohnens kommen wiederum Schränke und Schubladen mit viel Stauraum entgegen, in denen er einfach alles verstaut, was ansonsten herumliegen würde. Bei einer offenen Wohnwand dieser Bauart wird auch die dahinter befindliche Wand optisch mit einbezogen. Wo man in der kompakten Schrankwand einzelne Fächer in Regal oder Vitrine für schöne Landschaftsaufnahmen oder die Fotos der Lieben reserviert, da bilden größere Bilder oder Poster den dekorativen Hintergrund für die Wandflächen zwischen den Elementen der offenen Schrankwand.

Ähnliche Artikel