Boss Hoss Motorrad – Beeindruckend

Sieht man sich den Porsche 911 Carrera S an, dann gerät man leicht ins Schwärmen. Stimmiges Design und beeindruckende technische Daten. 309 Kw, oder 420 PS liefert der Motor des Porsche und beschleunigt die etwa 1,5 Tonnen Stahl, Chrom und Leder in 4,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. 2450 mm Radstand hat der Sportwagen. Ein Wert, der genauso wie die Breite jedes Motorrad in den Schatten stellt. Damit ist es aber auch schon zu Ende mit dem in den Schatten Stellen. Das aktuelle Boss Hoss Motorrad spielt bei den anderen Werten in derselben Liga, wie der Porsche.

So viele Pferde

Die Empfohlene Boxengröße für ein Pferd liegt bei 3,5 x 3,5 Metern. Würde man die Pferdchen, deren Kraft im Motor der Boss Hoss stecken, in der empfohlenen Boxengröße halten wollen, dann bräuchte man einen Stall mit etwa 5.500m². Man stelle sich vor, was passieren würde, wenn man 445 Pferde vor ein Motorrad spannt. Es wäre laut, die Erde würde vibrieren, wenn man losfährt und ein Kurven wäre es verdammt schwer, elegant auszusehen. Dass die 445 Pferde nicht vor dem Motorrad aufgezäumt werden, sondern im V8-Triebwerk des Boss Hoss Motorrad verstaut auf ihren Einsatz warten, macht es nur bedingt leichter.

Gute Dehnung

Ein Boss Hoss Motorrad zu fahren ist auch für geübte Motorradfahrer eine schwierige Übung. Gut eine halbe Tonne Stahl und Chrom hat man zwischen den Beinen. Was im Rollen noch leicht auszubalancieren ist, wird im Stand eine tickende Zeitbombe. Auch wenn der Schwerpunkt tief liegt, ist mit dem Gewicht nicht zu spaßen. Gerät die Maße erst einmal in Schieflage, dann sollte man besser flüchten. Gegen das Kippen wird man alleine nicht viel aurichten können. Dabei sind für das Senkrechthalten des Koloss auf zwei Rädern schon gewisse anatomische Grundvoraussetzungen notwendig. Allen voran braucht man lange und aureichend kräftige Beine. Durch den übermächtigen Tank und einen Motor, der eigentlich nicht für ein Motorrad gedacht war, zwingen den Fahrer zu einer ordentlichen Grätsche. Mit der Bestellung des Boss Hoss Motorrad sollte man also mit Dehn- und Kräftigungsübungen starten. Vorzugsweise in der Beinpresse sollte man ein paar Stunden verbringen.

Sparsam bei den Gängen

Was man vom Motor nicht behaupten kann, trifft beim Getriebe voll zu. Vor nicht allzu langer Zeit hatte ein Boss Hoss Motorrad kein Getriebe. Die Kupplung setze direkt am Motor an. Angesichts des Verhältnisses Motor zu Motorrad keine schlechte Idee. Nachteil des alten Antriebs war es aber, dass man bei der Beschleunigung nicht die Werte erreichen konnte, die der Motor versprochen hat. Auch die Endgeschwindigkeit lag hinter den Erwartungen zurück. Heute hat das Boss Hoss Motorrad immerhin zwei Gänge und einen Retourgang. Auch in dieser Hinsicht ein einzigartiges Fahrerlebnis.

Boss Hoss Motorrad - Beeindruckend auf konsumguerilla.net

was für ein Motor

Die Ausmaße eines Boss Hoss Motorrad sind gigantisch uns lassen schwere Maschinen wie Kinderdreiräder aussehen. Alles ist größer und schwerer als bei anderen Motorrädern. Den Vogel schießt aber definitiv der Motor ab. So etwas gibt es in keinem anderen Motorrad. Selbst die Flagschiffe von Honda, oder BMW werden “nur” von einem 6-Zylinder Reihenmotor angetrieben. Der V8, der in der Boss Hoss seine Arbeit verrichtet spielt aber in einer völlig anderen Liga!

In der Honda Goldwing, einem Motorrad, das groß schwer und mächtig ist, ist ein 6-Zylinder Motor mit 1,8 Litern Hubraum verbaut. Aus dem Aggregat holt die Honda 118 PS. Neben dem Boss Hoss Motorrad sieht die Goldwing allerdings schlecht aus. Mit 6,2 Litern ist der V8 der Boss Hoss fast 3,5 mal so groß, wie der Motor der Goldwing. Die 8 Zylinder liefern mit atemberaubenden 445 PS in allen Drehzahlbereichen mehr Kraft, als man brauchen könnte.

Fahrerlebnis

Das Fahrerlebnis auf der Boss Hoss ist auf jeden Fall einzigartig. Allerdings sollten sich nur erfahrene Motorradfahrer an die Maschine heranwagen. Der überdimensionierte Motor sorgt nicht nur für Schub, sondern auch für ein starkes Ziehen des Motorrads nach recht. Gerade bei der Beschleunigung macht sich das bemerkbar. Das hohe Gewicht und die unglaubliche Leistung eines Boss Hoss Motorrad machen die Fahr aber zu einem Erlebnis, von dem man noch seinen Enkelkindern erzählen wird!