Paketdienste – Wann kommt mein Paket

Paketdienste – Wann kommt mein Paket auf konsumguerilla.net

DHL, UPS, DPD und noch viele andere fahren mit ihren bunt beklebten Autos durch das Land und bringen mehr, oder weniger zuverlässig Pakete zu den Empfängern. Eines ist dabei so sicher, wie das Amen im Gebet: Die Pakete kommen in den seltensten Fällen zur vollsten Zufriedenheit des Empfängers an. Was aber steckt hinter der Logistik der Paketdienste und wie funktioniert der Transport unserer Pakete?

Paket von Amazon

Allen voran Amazon ist dafür verantwortlich, dass wir heute mehr und mehr online bestellen. Statt zum Laden um die Ecke zu gehen, gehen wir ins Internet. Die Folgen sind ganz klar. Einerseits kann man mit sehr wenig Aufwand vergleichen, was der günstigste Preis ist. Andererseits sind wir daran gewöhnt, dass die Onlinebestellung nicht nur einfach funktioniert, sondern die Waren dann bequem und schnell den Weg zu uns nach Hause finden. Eine Herausforderung für die Paketdienste, die die Onlinehändler mit dem Transport beauftragen.

Paketdienste – Wann kommt mein Paket auf konsumguerilla.net
Das langersehnte Paket ist endlich da

Abholung, Umschlag und Zustellung

Im Prinzip folgt die Paketlogistik recht einfachen Abläufen. Überall im Land gibt es Depots, die meist in der Nähe der großen Ballungszentren und Industriegebieten stehen. Von den Depots weg fahren die Zustellfahrzeuge weg. Meist sind es dieselben Fahrer, die nach der Zustellung auch die Abholung in ihrem Gebiet durchführen. Großkunden werden separat mit größeren LKWs abgeholt. Im Regelfall werden die Pakete aber alle in das zuständige Depot gebracht.

Umschlag

Hier im Depot erfolgt der erste Umschlag. Die Pakete werden aus dem Abholfahrzeug entladen und erstmals erfasst. Die Barcodes werden gescannt und die Pakete werden wieder verladen. Dabei wird unterschieden, ob ein LKW direkt in das Zieldepot fährt, oder noch ein Umschlag erfolgen muss. Gibt es beispielsweise ausreichend Pakete von Berlin nach München, dann werden diese direkt vom Depot in Berlin über Nacht in das Depot in München transportiert. Gibt es beispielsweise nach Leipzig zu wenig Pakete, dann werden sie in einem zuständigen Depot in der Nacht noch einmal entladen und neu verladen.

Paketdienste – Wann kommt mein Paket auf konsumguerilla.net
Randvoll mit Paketen sind die Autos der Paketdienste jeden Tag unterwegs

Direkt- und Sammelverkehr

Alle Pakete, die nicht direkt in das Zieldepot gefahren werden, werden in zentral gelegenen Depots zusammengefasst und noch einmal sortiert. Die kleineren Depots, die nicht überall hin direkt fahren, schicken ihre Pakete gemischt an diese zentralen Depots. Das machen viele kleine Depots und aus dem zentralen Depot fahren dann wieder sehr viele Pakete direkt in die anderen Depots und auch zurück in die kleineren Depots.

Laufzeit

Direkt von Berlin nach München zu fahren ist in einer Nacht machbar. Unterhält das Absenderdepot keine Direktlinie in das Zieldepot kann es aber sein, dass die Pakete nicht am nächsten Tag ankommen. Sie bleiben dann in einem der zentralen Depots stehen und werden erst am Nachmittag, oft zusammen mit Paketen vom aktuellen Tag, weitergeleitet. Das kann auch mit kompletten LKW passieren. Die Pakete werden in Container, sogenannte Wechselaufbauten verladen. Ein LKW fährt darunter, hebt es an und fährt die Stützen ein. Damit kann man den Wechselaufbau auch abstellen. Nicht immer fährt der LKW die ganze Strecke durch. Oft tauschen die LKWs auf halben Weg die Aufbauten und fahren wieder zurück.

Paketdienste – Wann kommt mein Paket auf konsumguerilla.net
Die Zustellung in der Stadt ist eine besondere Herausforderung

Zustellung

Früh morgens, werden die Wechselaufbauten im Eingangsdepot entladen. Die Pakete werden über Förderbänder bis zu den Fahrern transportiert und dabei noch einmal gescannt. Die Fahrer scannen die Pakete ebenfalls, verladen Sie in ihr Auto und fahren los, wenn alle Pakete entladen sind. Tagsüber sind sie mit der Zustellung der Pakete beschäftigt. Privatpersonen sind dann üblicherweise nicht daheim, sondern an ihrer Arbeitsstelle. Damit muss der Zusteller einen Weg finden, das Paket möglichst im Sinne des Empfängers abzugeben. Übernimm ein Nachbar das Paket, dann ist das einen gute Lösung. Damit die Pakete nicht wieder zurück ins Depot gehen, haben die meisten Paketdienste ein Netz aus Paketshops. Das sind Läden, die zusätzlich einen Vertrag mit dem Paketdienst haben.

Paketshop

Trifft der Fahrer den Empfänger nicht an, dann hinterlässt er eine Benachrichtigung an der Tür und bringt das Paket in den nächstgelegenen Partnershop des Paketdienst. Die Pakete können dort dann zu den Öffnungszeiten abgeholt werden. Sind es etwa Tankstellen, oder Restaurants, dann sind die Öffnungszeiten sehr kundenfreundlich und die Pakete können sogar in der Nacht abgeholt werden.

Paketdienste – Wann kommt mein Paket auf konsumguerilla.net
Neue Konzepte, wie die Zustellung mit Drohnen stecken noch in den Kinderschuhen

Paketdienste

Bei der Arbeit der Paketdienste sollte man sich aber eine Sache unbedingt vor Augen halten. Der Fahrer selbst ist etwa an der Laufzeit der Pakete nicht schuld. Er muss Tag für Tag eine ganze  Menge an Paketen zustellen und abholen, Öffnungszeiten, Warenannahmezeiten, Ordinationszeiten und Urlaube auf seiner Tour genau kennen und berücksichtigen. Die Zustellung erfolgt daher meist etwas unter Zeitdruck. Klar könnte man den Fahrern wahrscheinlich weniger Pakete mitgeben und ihnen damit wesentlich mehr Zeit für Kundenservice geben.

Privater Zusteller

Hätte er nur Dein Paket im Auto, dann könnte er sogar vor der Haustüre auf Dich warten. Dummerweise wäre die Zustellung dann aber sehr teuer und es wäre wohl nicht mehr möglich die Versandkosten niedrig, oder kostenlos zu gestalten. Die gesteigerten Kosten würden dann in den Warenpreis eingerechnet, das Angebot im Internet wäre nicht mehr günstiger, als im Laden und die Onlinehändler würden ihre Tätigkeit einstellen, weil niemand mehr bestellt. So muss man damit zurechtkommen, dass die Zustellung der Paketdienste im Rahmen einer kosteneffizienten und daher relativ unflexiblen Abwicklung erfolgt. Ein harter Job, der von den meisten Empfängern nicht als Dienstleistung, oder Service, sondern als lästige Selbstverständlichkeit angenommen wird. Vielleicht sollte man einmal umdenken, dem Zusteller einen Euro für einen schnellen Kaffee zwischendurch, oder sogar ein freundliches Danke schenken.

Ähnliche Artikel