Der Bitcoin Trend – Mitmachen, oder lieber nicht?

Der Bitcoin Trend - Mitmachen, oder lieber nicht? auf konsumguerilla.net

Anfangs war das Thema Kryptowährung nur eine Randmeldung in verschiedenen Medien. Kaum einer hatte Interesse, oder eigentlich den Mut in Bitcoins zu investieren. Dabei ist die Idee dahinter nicht so schlecht. Eine Währung ohne zentrale Verwaltung. Ein Allgemeingut, das für alle Sinn macht. Der Bitcoin Trend ist momentan nicht aufzuhalten. Macht es Sinn noch aufzuspringen?

Es geht bergauf

Der Bitcoin Trend ist mir einem einzigen Wort zu beschreiben. Aufwärts. Es geht aufwärts mit dem Wert der digitalen Währung. Die Grafik mit der Kursentwicklung sieht aus, wie eine exponentielle Gleichung. Rasant steigt der Kurs und die 10.000 Euro Marke hat der Bitcoin schon lange hinter sich gelassen. Zwar gibt es einige Schwankungen, aber der Bitcoin Trend ist wohl vorerst nicht aufzuhalten. Das weiß mittlerweile nahezu jeder. Ein Grund warum aus Bitcoin heute fast schon eine Mainstream-Anlage-Variante geworden ist. Was aber steckt dahinter, was ist die Blockchain und wie mache ich mit beim Bitcoin Trend?

Die Blockchain

Die Blockchain ist das Herzstück des Bitcoin Netzwerks. Ist man beim Geldverkehr immer auf Banken angewiesen, die die einzelnen Transaktionen durchführen und Dokumentieren, so entfällt diese Rolle bei der Kryptowährung auf die Blockchain. Eine rasch wachsende Datenbank, die sämtliche Transaktionen beinhaltet. Wechselt ein Bitcoin den Besitzer, dann muss berechnet werden, ob die Transaktion korrekt ist. Ist sie das, dann wird sie in die Blockchain geschrieben. Diese Berechnungen erfolgen nicht an einer zentralen Stelle, sondern verteilt auf etlichen Computern weltweit. Eigene Hochleistungshardware, die auf das Berechnen der SHA 256 Hashes spezialisiert ist. Die Hardware ist in der Anschaffung teuer, das Berechnen aufwendig und der Stromverbrauch gewaltig. Dass sich dieses Berechnen, Minen, oder Shürfen von Bitcoins rechnet, bekommt man eine Prämie für jede Berechnung. Diese wird natürlich in Bitcoins gutgeschrieben.

Der Bitcoin Trend - Mitmachen, oder lieber nicht? auf konsumguerilla.netBitcoins Minen

Das Minen der Bitcoins ist also ein sehr interessantes Betätigungsfeld. Man schafft die spezielle Hardware an, verbindet sie mit dem Internet und wartet ab. Die Bitcoins, die man als Belohnung erhält, kommen dann von selbst. Ob sich der Aufwand allerdings wirklich lohnt ist fraglich. Die Kosten der Hardware alleine sind bereits relativ hoch, die Stromkosten für den Betrieb, aber auch fr die Kühlung, machen das Schürfen rasch unrentabel. Durch den hohen Wert der Bitcoins und die laufenden Kurssteigerungen relativiert sich diese Tatsache allerdings immer mehr. Aktuell ist man allerdings am besten damit bedient, das Bitcoin-Mining dort zu machen, wo Strom günstig und Kühlung bestenfalls kostenlos ist.

Die Schattenseite

Auch wenn es auf den ersten Blick ganz einfach und schlau klingt, darf man einen Aspekt der Bitcoins nicht außer Acht lassen. Wie ich in diesem Artikel zum Thema Wie geht es mit dem Bitcoin weiter? gelesen habe, belastet speziell das Bitcoin Mining die Umwelt stark. Strom wird nach wie vor zu großen Teilen aus nicht erneuerbarer Energie gewonnen und der Bitcoin Trend erfordert immer mehr und mehr Rechenzentren und kleine Bitcoin Miner daheim, die reichlich Strom verbrauchen. Eine sicher über kurz, oder lang spürbare Entwicklung.

Der Bitcoin Trend

Trotz allem ist nach wie vor ein guter Zeitpunkt in das Bitcoin-System einsteigen. Der Bitcoin Trend scheint sich weiter positiv zu entwickeln und wenn die Entwicklung ähnlich rasant weiteeht, dann wird es wohl Sinn machen, das Kursdiagramm zukünftig im Hochformat darzustellen. Dabei muss man allerdinge einen Aspekt unbedingt beachten. Bitcoins haben aktuell nicht den Charakter einer klassischen Währung. Zwar wird der Bitcoin als Kryptowährung bezeichnet, niemand bezahlt momentan aber in Bitcoins. Warum das so ist, ist leicht erklärt. Investiere ich heute 0,001 Bitcoins, dann kann es passieren, dass der Wert über Nacht so stark steigt, dass man sich am nächsten Morgen schon ärgert. Es erscheint momentan besser, die Bitcoins nicht auszugeben, sondern sie aufzuheben. Die Entwicklung ist bestimmt endlich und der Tag wird kommen an dem der Bitcoin Kurs sich stabilisiert. Vorerst läuft der Bitcoin Trend allerdings steil nach oben.

Dabeisein

Eine Information, die man als Kleinanleger unbedingt haben sollte ist die Tatsache, dass man einen Bitcoin teilen kann. Man sollte sich also nicht davon abschrecken lassen, dass ein ganzer Bitcoin über dem eigenen Budget liegt. Hat man nur ein paar Euro, dann kann man trotzdem in einen kleinen Anteil eine Bicoins invenstieren. Die fünfstelligen Beträge, die man immer wieder hört, muss man nicht auf einmal investieren. Der Bitcoin Trend ist auf jeden Fall eine Option der Geldanlage. Wie bei jeder Geldanlage sollte man aber unbedingt bedenken, dass man sein Geld auch verlieren kann. Die Kursentwicklung sieht aber seit Monaten sehr eindeutig aus.

Ähnliche Artikel