Ich brauche Geld! – Online reich werden

Ich brauche Geld! - Online reich werden auf konsumguerilla.net

Der etwas abgedroschene Begriff vom Hamsterrad, in dem wir uns alle befinden, macht im Internet die Runde. Überall liest man von der todsicheren Methode, mit der man reich wird. Es gibt allerdings auch viele seriöse Methoden um Geld zu verdienen. Oft scheitert es aber am Startkapital und von vielen zukünftige Unternehmern hört man daher: Ich brauche Geld!

Woher nehmen und nicht stehlen

Vielleicht hat man eine unglaubliche Idee, oder man möchte ein kleines Unternehmen gründen, für das man ein paar Ausrüstungsgegenstände braucht. Wie auch immer. Ich brauche Geld steht oft am Anfang einer erfolgreichen Geschichte. Geld ist unfair. Hat man es erst einmal, dann vermehrt es sich fast von selbst, wenn man alles richtig macht. Hat man zu wenig vom lieben Geld, dann zerrinnt es in den Fingern wie Sand und man muss Monat für Monat hoffen, dass man durchkommt. Wer diesem Kreislauf entkommen möchte, der muss als erstes einmal ein kleines Startkapital aufstellen. Von Nichts kommt Nichts, also muss man für jedes Geschäft eine kleine Investition tätigen.

Ich brauche Geld!

Geld bekommt man am einfachsten für ehrliche Arbeit. Gut, am einfachsten ist es nicht, weil man ja auch tagelang dafür arbeiten muss, aber zumindest bekommt man es sicher. Arbeit ist eine gute Investition, wobei die wenigsten so viel verdienen, dass sie nebenbei viel ansparen können. Ist man zu zweit, führt kein allzu teures Leben und lebt nicht über seine Verhältnisse, dann kann man etwas sparen. Diese Methode ist sicher, dauert aber etwas. Je nachdem kann es sein, dass man mehrere Jahre auf etwas sparen muss. Große Anschaffungen und Reparaturen können das Sparziel auch wieder rasch in weite Ferne rücken lassen. Was also tun, wenn man Geld braucht?

Das Glück herausfordern

Es gibt einige Möglichkeiten sein Geld aufs Spiel zu setzen. Man könnte z.B. bei Euro Palace Casino Spiele sein Geld einsetzen. Dabei muss man allerdings zwei Dinge bedenken. Erstens ist Glücksspiel eine eher unsichere Antwort auf „Ich brauche Geld“ und zweitens sollte man bei Glücksspielen immer verantwortungsbewußt sein. Niemals sollte man Geld einsetzen, das man dringend braucht. Ein persönliches Limit ist wichtig und ohne Disziplin kann Glücksspiel auch schnell zu einer lästigen und teuren Angewohnheit werden. Ist man sich dessen bewußt, dann kann man auch ein wenig überschüssiges Geld in ein Casino Spiel investieren.

Online Casino

Am besten man verzichtet auf etwas, das nicht schmerzt. Einmal weniger Essen gehen, oder mal das Kino weglassen und schon ist ein wenig Spielgeld da. Das Geld könnte man jetzt auch sparen, aber die Chancen es in einem Online Casino zu vermehren sind garnicht schlecht. Bedenkt man, dass Casinos eine verpflichtende Auszahlungsquote von weit über 95% haben und weiß, dass nicht nur die Einzahlung in den meisten Casinos verdoppelt wird, sondern auch viele andere Freispiele und Sonderaktionen neue Kunden anlocken sollen, dann kann man aus 20, oder 30 Euro schnell ein ordentliches Guthaben machen. Zwar darf man sich das Geld erst auszahlen lassen, wenn man es einmal komplett eingesetzt hat, das ist aber kein Problem. Die Spiele machen Spaß und auch wenn man verliert hatte man eine schöne Zeit.

Das schnelle Geld

Das schnelle Geld, das man zur Umsetzung seines Vorhabens hat, ist nicht immer so leicht zu haben. Hat man eine wirklich gute Idee, dann kann man auch über eine Kredit nachdenken. Fragen kostet schließlich nichts und ein Termin beim Bankberater ist schnell gemacht. Normalerweise verleihen die Banken sehr gerne ihr Geld. Auch wenn das Zinsniveau sehr niedrig ist, kann ein Kredit aber teuer werden. Verwaltungs- und Kontoführungsentgelt kommen dazu und mit den Zinsen ergeben sich durchaus hohe Raten. Hat man allerdings eine Möglichkeit gefunden, sein Geld zu vermehren, also ein lukratives Geschäft, dann kann ein Kredit die Antwort auf „Ich brauche Geld!“ sein.

Ich brauche Geld! - Online reich werden auf konsumguerilla.net
Ich brauche Geld – Verschiedene Strategien um das nötige Kapital zu besorgen

Crowdfunding

Eine andere Möglichkeit ist es, sein Projekt mit anderen zu teilen. Unter dem Stichwort Crowdfunding bringen Plattformen die „Ich brauche Geld“-Seite mit der „Ich habe Geld“-Seite zusammen. Entweder man gründet ein Unternehmen und vergibt Anteile an Geldgeber, oder man sucht um einen Privatkredit an. Plattformen bieten auch hier die Möglichkeit sein Projekt vorzustellen und das Geld von etlichen Investoren zu leihen. Die Investoren geben nur sehr kleine Anteile und sie Plattform kümmert sich dann darum, dass die Raten wieder auf die Investoren verteilt werden. Der Nachteil dieser Variante ist, dass hohe Zinsen verlangt werden. Die Plattformen sind für diejenigen gedacht, die von der Bank keinen Kredit bekommen. Mit dem Versprechen hoher Zinsen locken sie Investoren an und sollte einmal ein Gläubiger ausfallen, dann steigt man trotzdem nicht allzu negativ aus, weil man einerseits nur wenige Euro pro Gläubiger investoert und andererseits sehr hohe Zinsen erreicht werden.

Aktienhandel

Wer sich ein wenig auskennt, der kann auch versuchen einen Fond, oder Wertpapiere zu kaufen. Allerdings wenn der Satz „Ich brauche Geld!“ im Vordergrund steht, dann ist diese Art der Einnahme nicht geeignet. Schließlich hat die Investition in Wertpapiere, so wie sie kleine Anleger betreiben, nur Sinn, wenn man Zeit hat. Die unglaublichen Gewinne, wie man sie aus den Medien und Filmen kennt, sind selten und bedingen hohe Risikobereitschaft. Hat man also Bedarf an Geld wird man sich einen Aktienhandel nur bedingt leisten können.

Nebenjob

Der Kreis schließt sich hier und wir stehen wieder am Anfang. Ehrliche Arbeit ist immer noch die beste Variante, Geld zu verdienen. Reicht der hauptsächlche Broterwerb nicht aus, dann kann man das Haushaltseinkommen auch mit einem Nebenjob aufbessern. Hundesitten, oder andere einfache Tätigkeiten können auch außerhalb von regulären Dienstzeiten gemacht werden und bringen ein paar Euro pro Stunde. Ist man fleißig, dann kann man schnell große Beträge erwirtschaften. Auch der Handel mit wertvollen Artikeln kann eine Variante sein, Geld zu verdienen. Import von Waren aus Übersee und der private Verkauf in Europa kann lukrativ sein. Manche Objekte sind Sammlern viel wert, während sie im Ursprungsland weit billiger sind. Dazu braucht man aber, neben der Aussage „Ich brauche Geld“ auch Fachwissen.

online reich werden

Will man online reich werden, dann ist das online Casino eine gute Variante. Etwas weniger vom Glück abhängig ist der Betrieb eines eigenen Webshops. Will man spezielle Waren online vertreiben, dann kann man damit gute Margen erzielen. Der Haken ist aber, dass die Ware vorfinanziert werden muss. Man benötigt also Kapital. Will man online reich werden führt außerdem kein Weg an Google vorbei. Wer in der Suchmaschine auf Seite 2, oder noch weiter hinten gereiht wird, der existiert für fast 100% der potentiellen Käufer nicht. Die wenigsten Anwender blättern auf Seite 2, wenn Sie einen Begriff googeln. Wer online reich werden möchte, der muss also die Suchmaschinenoptimierung beherrschen.

Ich brauche Geld! - Online reich werden auf konsumguerilla.net
Lieber ein Angebot zweimal prüfen, bevor man Geld zu ungünstigen Bedingungen leiht

Bedacht sein

Das Wichtigste bei Investitionen aller Art ist es, darüber ausgiebig nachzudenken. Impulshandlungen sind meist nicht die beste Wahl und speziell wenn es um große Summen geht, ist die Prüfung von Alternativen Pflicht. Ein paar schnelle Drehs an der Slotmachine sind da sicher nicht das Problem. Problematisch ist es dann, wenn man eien Kreditvertrag ungeprüft unterschreibt, oder Geld zu ungünstigen Bedingungen leiht. Eine ausgiebige Prüfung des Angebots, eine Suche und ein Vergleich mit Alternativen und eine ausreichende Bedenkzeit ist Pflicht. Macht man alles richtig, dann kann aber der Satz „Ich brauche Geld!“ bald der Vergangenheit angehören!

 

Ähnliche Artikel